HAFTUNSFALLE FÜR STEUERBERATER – RESPONSABILIDAD CIVIL DE ASESORES FISCALES

Am 03.11.2023 hat SCHRADE & PARTNER für eine spanische Mandantin einen wichtigen Erfolg errungen. Das Oberlandesgericht (OLG) Hamburg verurteilte eine renommierte Steuerberatungsgesellschaft (Treuhänderin) im Urteil vom 03.11.2023, (n.rkr. Az: 13 U 149/22), Schadensersatz an die spanische Firma zu leisten. Denn die Treuhänderin hatte keine Erlaubnis der BaFin für die Erbringung von Finanzdienstleistungen. Dazu gehören die Finanztransfergeschäfte. Im konkreten Fall sollte die Treuhänderin eine Anzahlung von 1 Mio. Euro im Rahmen eines Kaufvertrags absichern. Die Treuhänderin überwies den Betrag ohne ausreichende Prüfung auf ein Konto in einem Hochrisikodrittstaat, der Betrag über 1 Mio. Euro war für die Käuferin verloren. Nach Ansicht des OLG kann die Käuferin Schadensersatz in dieser Höhe von der Treuhänderin verlangen.

Für weitere Details bitte anklicken

Fazit:

Berufsträger und sonstige Treuhandgesellschaften (z.B. Internetplattformen), die
Finanztransferdienstleistungen gewerblich erbringen, sollten sich vor Aufnahme der Tätigkeit über die Notwendigkeit einer BaFin-Erlaubnis erkundigen. Ob ein Unternehmen über die BaFin-Erlaubnis verfügt, ist zudem im Internet einsehbar, was eine Verfolgung der Ansprüche vereinfacht.

RESPONSABILIDAD CIVIL DE ASESORES FISCALES

El 3 de noviembre de 2023, logró SCHRADE & PARTNER un importante éxito para una cliente española. El Tribunal Regional Superior (OLG) de Hamburgo condenó en sentencia de 3 de noviembre de 2023 (no firme, n° exp.: 13 U 149/22) a una renombrada sociedad de asesoría fiscal alemana (fiduciaria) a indemnizar por daños y perjuicios a nuestra cliente, porque no estaba autorizada por la BaFin para prestar servicios financieros. Estos servicios incluyen las transferencias financieras. En el caso concreto, el fiduciario debía garantizar un anticipo de 1 millón de euros en una operación de compraventa. Sin embargo, el fiduciario transfirió el importe a una cuenta en un tercer país de alto riesgo sin verificación suficiente. Como consecuencia, la sociedad compradora perdió el anticipo. En opinión del Tribunal
Regional superior, el comprador tiene una acción indemnizatoria contra el agente fiduciario. 

Más información 

Recomendación práctica:

Las profesiones reguladas y otras empresas fiduciarias (por ejemplo, plataformas de Internet) que presten servicios de transferencia financiera como modelo de negocio, deben informarse sobre la necesidad de la necesidad de obtener el permiso preceptivo de la BaFin antes de iniciar sus actividades. En Internet puede consultarse si una empresa tiene el permiso de la BaFin, lo cual facilita la presentación de reclamaciones.

Bitte beachten Sie: Dieser Newsletter kann keine Beratung im Einzelfall ersetzen.

Ihre Ansprechpartnerin für deutsch-spanische Rechtsbeziehungen:

Eva Camiña Giral 

Newsletter

Immer aktuell informiert über relevante Entwicklungen und Entscheidungen in Sachen Recht.

*Falls Sie keine der oben genannten Optionen wählen, erhalten Sie automatisch Newsletter aus allen Kategorien.

*Mit dem Absenden dieser Anmeldung erklären Sie sich mit unsere Datenschutzerklärung einverstanden. 

Kontakt

Sie haben ein Anliegen und möchten mit uns in Kontakt treten? Schreiben Sie uns eine E-mail und wir melden uns gerne umgehend bei Ihnen. 

Georgenstraße 23
10117 Berlin

Telefon: 030/235024-0
Telefax: 030/235024-99

E-mail: berlin@schrade-partner.de

Heinrich-von-Stephan-Straße 15
79100 Freiburg

Telefon: 0761/389469-0
Telefax: 0761/389469-99
E-Mail: freiburg@schrade-partner.de

Stefanienstraße 45
77933 Lahr

Telefon: 07821/99039-30
Telefax: 07821/99039-59
E-Mail: lahr@schrade-partner.de

Maggistraße 5
78224 Singen

Telefon: 07731/59145-500
Telefax: 07731/59145-510
E-Mail: singen@schrade-partner.de

Schickhardtstraße 57
70199 Stuttgart

Telefon: 0761/389469-98
Telefax: 0761/389469-99
E-Mail: stuttgart@schrade-partner.de

Max-Planck-Straße 11
78052 Villingen-Schwenningen

Telefon: 07721/20626-0
Telefax: 07721/20626-100
E-Mail: villingen@schrade-partner.de